Schlagwörter


Steinbrück hat jetzt die einmalige Chance, Bundeskanzler einer Großen Koalition zu werden.

Merkel kann Gefahr laufen, als erste Macho-Frau in die Geschichte einzugehen, wenn sie es vor Enttäuschung oder Selbstüberschätzung nicht sofort einsähe, dass die CDU nicht die stärkste Partei ist. Dieses könnte sein, wenn die FDP aus der Zweitstimmenkampagne an die 10% bekäme.

Steinbrück wittert Morgenluft und wird jetzt von seinen Parteigenossinnen und – genossen voll unterstützt.

Auf jeden Fall wird er in den potentiellen Koalitionsverhandlungen, die zukünftige Politik als Gegenpol zu dem mächtigen Bayern mitbestimmen.

Advertisements