Gabriel spielt mit dem Feuer. Der Mitgliederentscheid wird knapp ausgehen. Die Folgen sind unabsehbar. Gabriel ist anzusehen, dass er mit der Dynamik, die er durch das Mitgliedervotum hervorgerufen hat, nicht gerechnet hat. Er kommt jetzt aus dem Wahlkampf nicht raus. Der Wahlkampf beginnt innerhalb der SPD. Gabriel könnte seinen Kopf nur noch sicher retten, wenn er die Verhandlungen platzen lässt, zum Beispiel an der „doppelten Staatsbürgerschaft“ oder der „Mütterrente“. Die Genossinnen und Genossen würden ihm folgen und die Grünen würden sich in Hessen möglicherweise wieder der SPD zuwenden.
Die Energiewende wäre nämlich dynamisiert. R2G hätte eine Chance in Hessen und auf Bundesebene.

Advertisements