Die Linke und die Grünen müssen koalitionsbereit bleiben. Empathie für Russland darf nicht dazu führen, die klare Linie Freiheit und Selbstbestimmung in Frage zu stellen. Steinmeier spricht gerade von 1914. Wer hat ihm das ins Ohr geflüstert? Der Vergleich ist abwegig. Sanktionen unter keinen Umständen, wir könnten dann ja wirtschaftliche Nachteile haben.
Gabriel will den Bürgern noch mehr Gutes tun. Zusätzlich zu akzeptablen Strompreisen, der Mütterrente, der Rente mit 63 folgt nunmehr der Vorschlag der Milderung oder Abschaffung der kalten Progression. Das passt nicht zu unseren internationalen Aufgaben in Europa. Nur an den Speckbauch der Bürgerinnen und Bürger zu denken, während es international brodelt, ist nicht Zukunftspolitik für die junge Generation. Es sind mal wieder die jungen Frauen, die Zukunftspolitik verkörpern. Die Rapperin in Ägypten oder Pussy Riots. Die Jungsozialistinnen gehen zumindest mit gutem Beispiel voran, soweit sie sich gegen die Mütterrente ausgesprochen haben. Jetzt will ich auch etwas von ihnen zur Krim-Krise und zur Ukraine hören. Wir Steuerzahler wollen nicht nur für dicke Bäuche zuständig sein, sondern auch für Solidarität in Europa. Wie steht wohl „Mutti“ dazu.

Advertisements