R2G in Sachsen?

R2G in Sachsen ist möglich. Die CDU liegt derzeit bei 39%.
Anders als in Bayern bei der bayerischen Landtagswahl ist die Stimmungslage derzeit nicht für eine absolute Mehrheit. Trotz des beliebten Ministerpräsidenten ist es nicht so, wie die Medien schreiben, Tillich könne sich den Koalitionspartner aussuchen. Wenn die CDU die
AfD für nicht koalitionsfähig hält, sollte es selbst in Sachsen für Rot – Rot – Grün reichen.
Der neue SPD-Mann in Sachsen holt meiner Überzeugung nach mehr als 5% hinzu. Seine Wahlkampagnen an der Ostsee haben ihn über Sachsen hinaus bekannt gemacht, geschweige denn die Wirkung, die er auf seine Landsleute durch diese Kampagne macht.
Ich prognostiziere eine Stärkung für R2G in Sachsen und dann einen roten Ministerpräsidenten in Thüringen, in Brandenburg weiter mit Rot-Rot.
Martin Dulig wird es richten!

Advertisements