R2G in Thüringen scheint möglich. Die SPD und Grüne hätten noch mehr das Sagen im Bundesrat. Damit könnte erstmals eine Festung gegen Merkel aufgebaut werden, die gerade dabei ist, die Wirtschaftskompetenz der CDU
für die nächsten Wahlen aufzubauen ( Zukunftsgruppe mit Merk).
Ich vermisse Iniativen unseres Wirtschaftsministers für die Weiterentwicklung der deutschen und europäischen Wirtschaft und nicht nur in das “ Blasen in die selbe Röhre wie Schäuble“. Nicht nur die schwierige Rüstungspolitik, die ein Ansatz für einen Regierungswechsel sein könnte. Vielleicht hilft Thüringen mit, wenn die Genossinnen und Genossen
R2G beim Mitgliederentscheid zustimmen. Bitte Sigmar lass sie gewähren.
Die SPD holt in der GroKo keine Bürgerinnen und Bürger vom Kamin.
Gerade das ist in der heutigen politischen Lage notwendig. Nur die AfD reicht nicht. Es bedarf einer Gegenbewegung mit Aufbruchstimmung. Nur unser Bundespräsident allein schafft es nicht. Nehmen wir als richtungsweisendes
Handeln den Papst, was er schon jetzt erreicht hat, eine Presse der Sensation.

Advertisements